Erstes Experiment umweltfreundlichen,
nachhaltigen Verkehrs auf dem Sella-Pass

Das Projekt #Dolomitesvives der Autonomen Provinzen Trient und Bozen wurde ins Leben gerufen, um das Territorium der Dolomiten, dem UNESCO-Welterbe zur Geltung zu bringen und zu schützen.

An neun Tagen des Sommers 2017 zwischen dem 5. Juli und dem 30. August war der Übergang über den Sellapass ausschließlich Fahrradfahrern, Fußgängern, elektrischen Fahrzeugen und den lokalen öffentlichen Verkehrsmitteln von 9.00 bis 16.00 Uhr gestattet.

ZEUGENBERICHTE

Erleben Sie diese Erfahrung durch die Worte einiger der Hauptfiguren

GALLERY

Ausgabe 2017 in Bildern

Weitere Fotos
Scoperta
EntdeckungAufwertung des Gebietes
Myths
NachhaltigkeitKlimastrategie
Flavors
Mobilitätreduzierung der emissionen